Rauchwarnmelder Montage München

Bereits seit dem Jahr 2013 müssen neu gebaute Wohnungen mit Rauchwarnmeldern ausgestattet werden. Eine Übergangsfrist, welche bis 31.12.2017 für bereits bestehende Wohnungen gewährt wurde, läuft zum Jahresende 2017 ab. Als in München und dem Umland aktive Hausmeisterfirma welche TÜV zertifiziert nach DIN Norm 14676 ist, übernehmen wir regelmäßig die fachgerechte Montage, den Austausch sowie die Wartung moderner Rauchwarnanlagen.

Ablauf der Montage

Der Montageablauf erfolgt recht unkompliziert. Nach der verbindlichen Beauftragung wird je Wohneinheit oder Hausgang ein Termin zur Montage vereinbart.
Am Tag der Montage selbst, benötigen wir freien Zugang zu den jeweiligen Räumen. Die Befestigung erfolgt, sofern nicht ausdrücklich anders gewünscht oder technisch realisierbar, durch eine Bohrung von zwei Löchern je Rauchwarnmelder und Montage mittels Schrauben.
Für die Montage selbst, den anschließenden Test, eine Einweisung sowie die Dokumentation werden je Wohneinheit ca. 30 – 45  Minuten veranschlagt.

Genutzte Geräte

Wir verbauen ausschließlich Markenrauchwarnmelder der Firma EI. Das genutzte Model EI650 ist 2016 wurde wiederholt zum Testsieger (1/2016) der Stiftung Warentest gekürt. Es verfügt über eine fest eingebaute Batterie mit einer Laufzeit von 10 Jahren. Da der technische Standard binnen 10 Jahren weit fortschreitet und die Zuverlässigkeit durch unvermeidbare Umwelteinflüsse beeinträchtigt wird, empfiehlt sich der Austausch des Rauchwarnmelders nach diesem Zeitraum.

Weitere Details zum verbauten Feuermelder

  • 10-Jahres-Lithiumbatterie (3V) fest eingebaut, mind. 10+1 Jahre Lebensdauer
  • Easy-Press-Knopf (Test & Stumm) Bedienung vom Boden möglich
  • Stummschaltfunktion manuelle Alarmunterdrückung
  • Angenehme Testlautstärke langsam anschwellend im Testmodus
  • Schlafzimmertauglich kein LED-Blinken im Betriebsmodus
  • Verschmutzungskompensation reduzierte Fehleranfälligkeit bei verschmutzter Rauchkammer
  • Selbstüberwachung automatischer Selbsttest mit Fehleranzeige
  • Geprüfte Qualität VdS, Q geprüft nach EN 14604, zur Verwendung gem. DIN 14676, erweiterte Prüfung nach vfdb 14-01 9
  • 5 Jahre Hersteller-Garantie

Preise für Erwerb und Montage:

Anzahl Kosten je Installation* Kosten je Rauchwarnmelder*
1 – 6 29.90 24.90
7 – 14 26.90 23.90
15 – 49 23.90 22.90
ab 50 19.90 21.90

Ein Zusammenschluss zur Beauftragung eines Stockwerks, eines Hauseingangs, einer Wohnungseigentümergemeinschaft oder einer Wohnanlage ist möglich.
Kunden unseres Hausmeisterservices bieten wir die Montage zu einem vergünstigtem Preis an. Sprechen Sie uns gerne darauf an.

*Genannte Preise gelten in Euro für Privatkunden inkl. (für gewerbliche Kunden zzgl.) Mwst.

Sämtliche im Folgenden genannte Leistungen und Nebenkosten sind im Preis bereits inklusive:
Erste Anfahrt (ab 6 Rauchmeldern) , Montagematerial für die Schraubbefestigung, Bohrmontage,
Einweisung in die Nutzung, Dokumentation der Montage, Entsorgung des Verpackungsmaterials

Bei der Miete bleibt der Rauchmelder Eigentum der Firma Kurz & Klein GmbH
Reparatur- und Garantieansprüche werden über den gesamten Mietzeitraum von uns aufrecht erhalten. Kosten je Rauchwarnmelder / je Monat / 0,90 Euro

Rauchwarnmelder Montage jetzt beauftragen

Holen Sie jetzt ein unverbindliches Angebot ein

Fachgerechter Einbau, Austausch und Wartung

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Wer ist für die Umsetzung verantwortlich?

In der Pflicht die Rauchwarnmelder in jeder Wohnung in ausreichendem Maße einzubauen ist der jeweilige Wohnungsbesitzer.

Gilt die Pflicht auch für Einfamilien- oder Reihenhäuser?

Da das Bauordnungsrecht nicht zwischen Ein-, Mehr-, oder Reihenhäuser unterscheidet, besteht auch hier die Pflicht tätig zu werden.

In welchen Räumen müssen die Rauchwarnmelder installiert werden?

Laut bayerischer Bauordnung (Art. 46 Abs. 4) müssen innerhalb einer Wohnung alle Schlaf- und Kinderzimmer, sowie Flure, welche zu Aufenthaltsräumen führen mit Feuermeldern ausgestattet werden. Räume welche nicht zum Schlafen genutzt werden, sind von der Pflicht ausgenommen. Da es die Sicherheit erheblich erhöht, empfehlen wir auch die Installation im Wohnzimmer.

Sind die Kosten für Montage und Wartung der Feuermelder auf die Mieter umlegbar?

Vermieter, dem Kosten für eine Wartung entstehen, können als sonstige Nebenkosten auf den Mieter umlegt werden. Da Anschaffungs- und Montagekosten nicht als Betriebskosten gelten, ist eine „Umlage“ nur als Mieterhöhung aufgrund einer Modernisierungsmaßnahme denkbar.

Wer ist für die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft verantwortlich?

Laut bayerischem Bauordnungsrecht obliegt dem unmittelbaren Besitzer (Eigentümer wenn selbst bewohnt, oder Mieter wenn vermietet) die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft. Jedoch ist der  Vermieter verpflichtet, dem Mieter betriebsbereite Geräte zu überlassen und sie während der Mietzeit in diesem Zustand zu erhalten.

Wo sind Rauchwarnmelder zu installieren?

Üblicherweise findet die Montage an der jeweiligen Zimmerdecke statt. Nur in Ausnahmefällen (Maisonettewohnung, Zimmergröße unter 6m²,..) kann eine Montage auch an der Wand erfolgen.

Müssen Gewerbeflächen und Räume auch ausgestattet werden?

Nein, bisher ist nur die Ausstattung von Wohnungen vorgesehen.

Benötigen Rauchwarnmelder einen Anschluss an das Stromnetz?

Nicht verpflichtend. Die meisten Geräte werden über eine fest, oder auswechselbare Batterie betrieben.

Darf jeder Rauchwarnmelder genutzt werden?

In der Regel ja. Es ist jedoch zu beachten, dass der Rauchwarnmelder eine CE-Kennzeichnung nach DIN EN 14604 trägt.
Diese Produktnorm zeichnet nach EU-Norm Geräte aus, welche in der Lage sind die Anforderungen zu erfüllen.